AUSFLÜGE Führung im Flughafen Köln/Bonn

Der Flughafen Köln/Bonn befindet sich sowohl von Köln als auch von Bonn jeweils nur 15 Kilometer entfernt. Das Flughafengelände hat eine atemberaubende Gesamtgröße von 1000 Hektar und es starten jährlich rund 9 Millionen Passagiere. Damit befindet sich der Flughafen Köln/Bonn auf den 7. Platz der größten Flughafen in Deutschland. Der Flughafen bietet für seine Besucher spezielle Führungen auf dem ganzen Gelände an, die die Schüler bei einer Klassenfahrt nach Köln erleben können. Die rund 90-minutige Tour beginnt in einen kleinen Kinosaal, wo der Schulklasse die wichtigsten Informationen in einen Kurzfilm über den Flughafen Erfährt. Anschließend beginnt die Besucherbusfahrt über den Flugplatz. Dabei geht es unter anderem an den Lagerhallen der vielen Paketdienste, den Koffersortieranlagen und den Abflug-Gates vorbei. Dort erfahren die Schüler hautnah, wie der Koffer in den Flieger kommt und was alles rund um die Abfertigung eines Flugzeugs passiert sowie vieles mehr. Dann biegt der Bus endlich in die Start- Landebahnen ab und die Schüler können die Flugzeuge von der Nähe bestaunen. Ein Höhepunkt der Fahrt ist auch an den Stellen, wo die Privatmaschinen parken. Der Tour-Guide weiß natürlich, welchem Star die eine oder andere Maschine gehört. Je nach Situation können die Schülerinnen und Schüler manchmal auch einen Blick in die Zollstation werfen und den Spürhunden bei ihrer Arbeit beobachten.

Preis bis 15 Jahre3,50 EUR
Schüler ab 16 Jahren zahlen vollen Preis6,50 EUR
Preis für Beförderung70,00 EUR

Besuchsdauer etwa 2.00 bis 4.00 Stunde(n)
Freiplätze für 1 Lehrer
Mindestteilnehmerzahl 10 Personen
Maximale Gruppengröße 30 Personen

Adresse

Kennedystraße
51147 Köln
Deutschland

Kontakt

Telefon 02203 40 4389
Telefax 02203 40 2792
E-Mail besucherdienst@koeln-bonn-airport.de

Anfahrtsbeschreibung:

Der Flughafen Köln/Bonn ist über den Autobahnring A59 an den Kölner Autobahnring angeschlossen. Der Flughafen ist sehr gut Ausgeschildert.

Am Flughafen stehen mehr als 12500 Parkplätze zur Verfügung. Das intelligente Parkleitsystem führt den Fluggast schnell und sicher zum nächsten freien Parkplatz. Die Parkhäuser P1 bis P3 befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Terminal, während der Parkplatz Nord auch Parkplätze für große Fahrzeuge bietet.
Eine Onlinereservierung aller Parkplätze ist bequem möglich. Auf der Website kann man auch die aktuellen Kapazitäten der einzelnen Parkplätze einsehen.

Anfahrtsbeschreibung mit öffentlichem Nahverkehr:

Vom Hauptbahnhof erreicht man den Flughafen am besten mit der S-Bahn Linie 13 (Köln-Troisdorf). Auch mit dem Regionalexpress RE8 erreicht man den Flughafen bequem.

Mit dem Bus aus Köln, sollte man die Stadtlinie 7 bis zum Porz Markt fahren und von dort aus weiter mit der Linie 161 bis zum Airport.

WEiTERe OPTiONEN

Sonderführung: Nacht

Nacht für Nacht landen riesige Frachtflugzeuge aus der ganzen Welt in Köln/Bonn. Große Frachtcontainer werden verladen, Hunderttausende von Paketen, Päckchen und Sendungen umgeschlagen. In diese faszinierende Welt kann die Schulklasse zur später Stunde bei der „Sonderführung Nacht“ eintauchen, die gemeinsam mit UPS durchgeführt wird. Die Fahrt über die Vorfelder zwischen den Großflugzeugen gehört ebenso dazu wie der Besuch des UPS-Fracht- und Sortierzentrums. Jeder Schüler erhält als Geschenk ein Flughafen-Schlüsselband mit einer personalisierten Besucher-Chipkarte.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 250 Minuten

Sonderführung: Umwelt

Natur und Technik sind kein Widerspruch! Bei der „Sonderführung Umwelt“ können die Schülerinnen und Schüler die einmalige Heidelandschaft auf dem Betriebsgelände des Flughafens entdecken, die zum Teil bis ganz nah an den Flugbetrieb heranreicht. Je nach Jahreszeit gibt es zum Beispiel hunderte seltene Orchideen, wie das Gefleckte Knabenkraut, oder satt lila blühende Heideflächen zu bestaunen. Die Fahrt über das weitläufige Gelände des Flughafens führt die Schulklasse sogar an einem kleinen Moor vorbei. Jeder Schüler erhält als Geschenk ein Flughafen-Schlüsselband mit einer personalisierten Besucher-Chipkarte.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen

Sonderführung: Wetterdienst

Regen, Schnee, Wind, Nebel: Wetterdaten sind für Piloten ganz wichtig. Alle zehn Sekunden sendet der Deutsche Wetterdienst (DWD) von seiner Flughafenmessstation Infos an die Flugsicherung, die sie an die Flugzeuge weitergibt. Bei der „Sonderführung Wetterdienst“, die mit dem DWD durchgeführt wird, können die Schüler dem Wetterbeobachter in der Station mit Blick auf die Große Start- und Landebahn über die Schulter schauen. Im Wettergarten erlebt die Schhulklasse praktisch, wie Wetterdaten erhoben werden. Jede Schülerinnen und jeder Schüler erhält als Geschenk ein Flughafen-Schlüsselband mit einer personalisierten Besucher-Chipkarte.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen

Sonderführung: Flughafen Feuerwehr

Weniger als drei Minuten dauert es, bis die Flughafen-Feuerwehr im Einsatzfall jeden beliebigen Ort auf dem Gelände erreicht. Um diese Leistung zu vollbringen, braucht sie spezielle Einsatzfahrzeuge. Bei der „Sonderführung Feuerwehr“ können die Schülerinnen und Schüler die großen Löschfahrzeuge bestaunen. Ein Besuch der Leitstelle rundet den Besuch der Schulklasse bei der Feuerwache ab. Jeder Schüler erhält als Geschenk ein Flughafen-Schlüsselband mit einer personalisierten Besucher-Chipkarte.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen

Finde die Klassenreisen,
die mit diesem Reisebaustein verknüpft sind:

 
© 2020 Reisebüro Kugeleis ›Lisa‹ By Visual Design Dresden, 2015