MUSt s E h EN BMW Museum München

Mobilität verbunden mit Sportlichkeit, Eleganz, Dynamik und Leidenschaft – dafür steht das BMW Museum seit seiner Eröffnung 1973. Es ist eine einzigartige Gesamtschau und zeigt über 125 der bedeutendsten und attraktiven Orginalexponate der Marke. Das offene Konzept macht das BMW Museum weder zum reinen Technikmuseum noch zum einschlägigen Geschichtsmuseum. Bei einer Klassenfahrt nach München können die Schülerinnen und Schüler auf 5.000 Quadratmetern das Museum mit dauerhaften Themenschwerpunkte im Flachbau besichtigen. Im Rundbau „der Schlüssel“, werden außerdem temporäre Wechselausstellung vorgestellt. Die Häuser und mehrere Plätze sind über einen 100 Meter langen Weg miteinander verbunden. Jedes Haus hat seine eigene Identität und stellt die Geschichte von BMW aus einer anderen Perspektive da. So befasst sich die Schulklasse im „Haus des Unternehmens“ mit der historischen Entwicklung der Unternehmenskultur. Im anderen „Haus der Gestaltung“ erfassen die Schüler komplexe Designprozesse in der Fahrzeugentwicklung. Die ersten erbauten BMW-Modelle werden im sogenannten Baureihenturm eindrucksvoll präsentiert und im „Haus der Technik“ stehen die technischen Innovationen der BMW-Baureihen im Vordergrund. Darüber hinaus werden die weiteren Aspekte, des facettenreichen Unternehmen in den Häusern des Motorrads, des Motorsports und der Marke eindrucksvoll und anschaulich zur Geltung gebracht. In direkter Nachbarschaft zum Museum befindet sich das Erlebnis- und Ausstellungszentrum von BMW Vereint. Bei der BMW Welt bekommen die Schülerinnen und Schüler einen noch besonderen Eindruck von der Marke BMW. Es ist das Markenerlebnis pur in einer modernen Architektur, die eine außergewöhnliche Atmosphäre schafft.

Preis für Schüler5,00 EUR
Preis für Beförderung100,00 EUR

Besuchsdauer etwa 1.50 bis 2.00 Stunde(n)
Freiplätze für 1 Lehrer
Mindestteilnehmerzahl 10 Personen
Maximale Gruppengröße 20 Personen

Zeiten

Täglich von 10.15 Uhr bis 16.30 Uhr

Eine Teilnahme an den Führungen wird erst ab ein Alter von 10 Jahren empfohlen.

Adresse

Am Olympiapark 1
80809 München
Deutschland

Kontakt

Telefon 089 1250160 01
Telefax 089 1250160 09
E-Mail infowelt@bmw-welt.com

Anfahrtsbeschreibung:

Aus Richtung Passau (A96) bis zum Ende der Autobahn kommend, folgen Sie auf dem Mittleren Ring (B2R) bitte der Beschilderung Olympiapark. Biegen Sie kurz nach dem BMW Hochhaus rechts in die Lerchennauer Straße ein. Von dort sind es nur noch wenige Meter bis zur BMW Welt Parkplatzanlage.

Anfahrtsbeschreibung mit öffentlichem Nahverkehr:

Steigen sie am Marienplatz in die U3 Richtung Olympiaeinkaufszentrum um und fahren Sie bis Olympiazentrum. Bis zur BMW Welt sind es nur wenige Schritte.

WEiTERe OPTiONEN

Design Hautnah: die Designführung im dem BMW Museum und der BMW Welt.

Bei der Klassenfahrt nach München kann die Schulklasse das Design der BMW Group in all seinen Facetten kennenlernen. Die Design-Tour startet im BMW Museum, wo die Schülerinnen und Schüler anhand von historischen Modellen die Geschichte und Entwicklung des Automobildesign hautnah nachempfinden können. Sie erfahren, was das Design von BMW prägt. Die Schüler lernen die Design-Ikonen kennen und tauchen in die besondere und Philosophie und Kultur ein. Im Anschluss kann die Schulklasse sich in der BMW Welt über die aktuelle Vielfalt der Modelle der BMW Group – BMW, BMW M, BMW i über BMW Motorrad hin zu MINI sowie Rolls Royce – informieren.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 90 Minuten
Für Schüler im Alter von 10 bis 20 Jahren

Geschichte, Hintergründe, Visionen.

Das BMW Museum präsentiert auf atemberaubender Weise die Unternehmens-, Marken- und Produktgeschichte von BMW. Auf der 5000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche sind die wertvollsten und attraktivsten Automobile, Motoren und Motorräder der Marke zu sehen. Die Schulklasse kann bei diesem Angebot die Einblicke in die Tradition, die Gegenwart und die Zukunft der Marke BMW genießen. Darüber hinaus können Schulklassen ab 10 Personen das speziell kulinarische Angebot des BMW Museums verspeisen.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 90 Minuten
Für Schüler im Alter von 10 bis 20 Jahren

Tour Architektur - Entstehung einer neuen Welt erleben.

Mehr als nur ein Gebäude: Die BMW Welt ist bereits mehrfach für ihre außergewöhnliche Architektur ausgezeichnet worden. Bei der Führung für die Schulklasse liegt der Themenschwerpunkt deshalb auf der besonderen Gestaltung des Erlebnis- und Ausstellungszentrums von BMW. Die Schülerinnen und Schüler erleben die Entstehung einer neuen Welt. Von der Grundsteinlegung bis zur Einweihung, unterlegt mit Zahlen, Fakten und Daten zur Architektur. Die Schüler der Klassenfahrt bekommen einen Kurzfilm über die Entstehungsphase der BMW Welt präsentiert und weitere Hintergrundinformationen zu dieser atemberaubenden Architektur.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 180 Minuten
Für Schüler im Alter von 10 bis 20 Jahren

WORKSHOP - TÜVtler-Geist gefragt

Schüler von 7 bis 9 Jahren können bei der Klassenfahrt nach München die BMW Welt mit der „TÜVtler-Tour“ auf interaktiver Weise erleben. Es werden aktuelle Themen wie Recycling und Rohstoffverwendung erforscht und genau untersucht.
Anhand einzelner Teile aus der Autoproduktion lernen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Materialien und Ressourcen kennen: Warum ist Kupfer ein teures Metall? Aus was besteht ein Reifen? Diese Aufgaben werden als Schulklasse gelöst und Antworten auf einer Checkliste notiert. Erlerntes wird auf der Führung durch die BMW Welt gleich umgesetzt: Ausgestattet als Automonteure werden die Schüler mit Werkzeug zum Forschen und Prüfen können Fahrzeuge und Motorräder unter den Gesichtspunkten Wiederverwertung, Sicherheit und Geschwindigkeit untersucht. Alle Kinder dürfen sich in ausgewählten Autos und Motorräder setzen. Danach werden die Ergebnisse in der Klasse besprochen und jeder „TÜVtler“ bekommt noch eine Überraschung mit nach Hause.

Dauer etwa 150 Minuten
Für Schüler im Alter von 7 bis 9 Jahren

WORKSHOP - Interaktiver Fahrzeugbau

Einmal Ingenieur sein! Bei „Mobilität gestalten“ dreht sich alles um den Autobau. Im Junior Campus Labor kann die Schulklasse zunächst an Zehn interaktiven Stationen Interessantes zum Thema Mobilität erforschen. Zum Beispiel mit welchen Energien heute und in der Zukunft Fahrzeuge angetrieben werden oder wie sich Explosionskraft lenken lässt und in Bewegung umgewandelt wird. Nach der Theorie und den spannenden Experimenten geht es in die Junior Campus Werkstatt. Hier bauen die Schülerinnen und Schüler jeweils zu dritt ein eigenes Fahrzeug. In Gruppen durchwandern sie fünf Stationen und sammeln wichtige Informationen sowie Materialien, die sie zur Konstruktion und der Fahrzeugausstattung benötigen. Zur Auswahl der Schüler stehen verschiedene Motoren und Designs, die passend zum Fahrzeugtypen ausgesucht werden müssen. Dann wird das Auto am Werktisch gemeinsam gebaut. Wenn das Fahrzeug dann noch alle Anforderungen erfüllt und die Prüfung auf der Teststrecke besteht, bekommt jeder Schüler ein Diplom verliehen.

Dauer etwa 210 Minuten
Für Schüler im Alter von 7 bis 13 Jahren

WORKSHOP - Junge Ingenieure forschen

In rund 70 Minuten experimentieren Schülerinnen und Schüler unter pädagogischer Anleitung im Junior Campus Labor. Wer hier einen Workshop besucht, erhält einen personalisierten Ausweis als Zeichen dafür, dass er ein „echter Ingenieur“ ist. Denn hier ist richtige Forschungsarbeit gefragt. Zehn Exponate verdeutlichen den Schülern unter anderem, wie man Explosionskraft lenkt und in Bewegung umwandelt oder mit welcher Energie man heute und in der Zukunft Fahrzeuge antreibt. Kurze Filmausschnitte vertiefen das Wissen rund um das Thema Mobilität. Im spannenden Team-Quiz können Schülerinnen und Schüler anschließend ihr Wissen in den Themenbereichen Umwelt, Energie, Sicherheit, Antrieb oder Verkehrserziehung unter Beweis stellen. Darüber hinaus erhält jeder Schüler dieses Workshops ein Diplom.

Dauer etwa 70 Minuten
Für Schüler im Alter von 7 bis 13 Jahren

WORKSHOP - Fokus Umweltschutz

Was bedeutet Nachhaltigkeit? Im Junior Campus Labor erwerben Schülerinnen und Schüler an Zehn interaktive Stationen Kenntnisse zu verschiedenen Themen wie Kraftstoff, Explosionskraft, Energien und Nachhaltigkeit. In der Junior Campus Werkstatt können die Schülerinnen und Schüler dann ihre neuen Kenntnisse praktisch anwenden und kreativ werden, indem sie ein eigenes Auto konstruieren. In dreier-Teams eingeteilt erhalten alle Schüler einen Auftrag, aus dem spezifische Anforderungen, die an das Auto gestellt werden, hervorgehen. Die Jungingenieure der Schulklasse bauen Familien- und Stadtfahrzeuge, die mit einem Solarmotor angetrieben werden.
Bei der Konstruktion zählt nicht nur das Fahrzeug möglichst umweltfreundlich zu gestalten, oder der Leichtbaugedanke, auch der Materialverbrauch soll reduziert werden. Hat die Schulklasse als junge Automobilbauer am Ende alle Anforderungen aus dem Antrag erfüllt und übersteht das Fahrzeug die Prüfung auf der Teststrecke, bekommt das Auto eine Umweltplakette versehen und danach wird es recycelt. Für die erfolgreiche Teilnahme bekommt jeder Schüler ein Diplom.

Dauer etwa 210 Minuten
Für Schüler im Alter von 10 bis 13 Jahren

WORKSHOP - Mobilität der Zukunft

Wie fährt das Auto der Zukunft? Schüler zwischen 10 und 13 Jahren haben bei einer „TÜVtler-Tour“ durch die BMW Welt die Möglichkeit, sich mit Zukunftsfragen auseinanderzusetzen.
Fragen zu alternativen Nachhaltigkeit und Energien werden aufgeworfen und in der Schulklasse diskutiert. Bei dem Rundgang durch die BMW Welt wird im Team experimentiert. Dafür werden die Schülerinnen und Schüler mit einer Aufgaben-Checkliste und Werkzeug ausgerüstet. Zudem dürfen sich alle Schüler die Autos und Motorräder der BMW Welt ganz genau anschauen. Sie können die Fahrzeuge Anfassen, Einsteigen und Aufsitzen. Darüber hinaus gibt es abschließend eine Arbeitsauswertung und Diskussion danach gibt es für jeden „TÜVtler“ eine kleine Überraschung.

Dauer etwa 120 Minuten
Für Schüler im Alter von 10 bis 13 Jahren

WORKSHOP - Zukunft der Mobilität entdecken - das offene Labor

Das Junior Campus Labor öffnet einmal kostenlos und täglich seine Türen für die Schüler aller Altersstufen. Hier können die Schülerinnen und Schüler 70 Minuten lang anhand verschiedener Fokusthemen tiefer in das Thema Mobilität eintauchen. Es werden dazu Zehn Exponate gezeigt. Diese erklären z.B. wie man Explosionskraft lenkt und in Bewegung verwandelt oder mit welchen Energien man heute und in Zukunft Fahrzeuge antreibt.

Dauer etwa 70 Minuten

Finde die Klassenreisen,
die mit diesem Reisebaustein verknüpft sind:

 
© 2019 Reisebüro Kugeleis ›Lisa‹ By Visual Design Dresden, 2015