AUSSERSCHULISCHER LERNORT, MUSt s E h EN Deutsches Museum in München

Flugzeuge zum Einsteigen bereit, künstliche Blitze, ein langer Bergbaustollen – all das bietet das Deutsche Museum in München. Schüler und Schülerinnen dürfen auf dieser „Lernspielwiese“ Knöpfe drehen, Hebel und Schalter umlegen und viele Exponate anfassen. Der Lern-Effekt ist dabei inklusive. Es gibt ca. 50 Themenbereiche, von Astronomie über Agrar- und Lebensmitteltechnik, Mathematik, Chemie, Foto & Film, Musikinstrumente, Luft- und Raumfahrt, ein Planetarium und Physik, bis zur Schifffahrt, Zeitmessung, Telekommunikation und viel mehr. Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass hier jemand keinen Bereich findet, der ihn interessiert. Es locken Ausstellungsstücke wie das erste Serienflugzeug der Welt der "Flugpioniere Wright", eine Dampfmaschine oder ein 42 Meter langes U-Boot. Schulen und Gruppen können bei einer Klassenfahrt nach München organisierte Ausstellungsführungen buchen. Auch das Freigelände lädt mit Themenpfaden ein. Besuchen Sie eines der bedeutendsten naturwissenschaftlich-technischen Museen der Welt. Jedes Jahr strömen an die 1,5 Millionen auf die Museumsinsel mitten in München. Das ist hierzulande Rekord.

Preis bis 15 Jahre3,00 EUR
Schüler ab 16 Jahren zahlen vollen Preis5,00 EUR
Preis für Beförderung5,00 EUR

Besuchsdauer etwa 0.50 bis 5.00 Stunde(n)
Freiplätze für 1 Lehrer
Freiplätze für jede 10. Person
Mindestteilnehmerzahl 5 Personen
Maximale Gruppengröße 40 Personen
Reservierung ist möglich

Zeiten

Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr

Adresse

Museumsinsel 1
80538 München
Deutschland

Kontakt

Telefon 089 2179-1
Telefax 089 2179-324

Anfahrtsbeschreibung:

Vom Marienplatz aus links abbiegen. Dann Abzweigung rechts nehmen, um auf Rindermarkt zu wechseln, nach ca. 150 m links abbiegen auf Rosental. Dann rechts abbiegen auf die Prälat-Zistl-Straße und der ca. 550 m bis zur Museumsinsel folgen. Es sind keine museumseigene Parkplätze vorhanden. Bitte nutzen Sie ggf. Parkhäuser in der Umgebung.

Anfahrtsbeschreibung mit öffentlichem Nahverkehr:

Alle S-Bahnen - Haltestelle Isartor
U-Bahnen U1 und U2 - Haltestelle Fraunhoferstraße
Bus 132 - Haltestelle Boschbrücke
Straßenbahn Linie 16 - Haltestelle Deutsches Museum
Straßenbahn Linie 18 - Haltestelle Isartor

WEiTERe OPTiONEN

Physik zum Anfassen

Im Deutschen Museum München können Schülerinnen und Schüler bei einer Klassenfahrt in der Mechanik-Abteilung spielerisch an einfache Grundprinzipien der Physik herangeführt werden. Warum sind Rennautos so flach? Was fällt schneller auf den Boden: eine Feder oder eine Metallkugel? Was ist Reibung, und wie fühlt sich das an? Warum kann eine Rakete fliegen? Die Antworten auf diese und weitere Fragen können die Schüler anhand der aufgebauten Versuche selbst erfassen. Die Schulklasse wird altersgemäß an den Schwerpunktthemen praktisch arbeiten.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 90 Minuten
Geeignet für GS, GY, MS, RS, Sonst.
Für Schüler im Alter von 6 bis 20 Jahren

Physik im Alltag: Mechanik

Der Schulklasse macht Physik Spaß! Vor allem, wenn man selbst Hand anlegen darf. In der Mechanik-Abteilung können die Schülerinnen und Schüler auf anschauliche Weise Grundgesetze der Mechanik der festen Körper verstehen lernen. Themen Schwerpunkte sind: Reibung, Flaschenzug, Kräfte, Hebelgesetze, Trägheitssatz, Fallgesetze, Rückstoß, Drehimpulserhaltung. Je nach Jahrgangsstufe werden die Schwerpunkte unterschiedlich gesetzt. Dabei werden viele Fragen aus dem Alltag beantwortet.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 90 Minuten
Geeignet für Ab Jgst. 5 GS, GY, MS, RS, Sonst.
Für Schüler im Alter von 6 bis 21 Jahren

Mittelschulprogramm: Grundlagen der Mechanik für die 7. Klasse

Bei einer Klassenfahrt nach München lernen die Schüler und Schülerinnen, wie man schwere Lasten leichter heben kann, und warum fallen wir nicht von der Erde herunter? Warum dreht sich ein Schlittschuhläufer schneller, wenn er die Arme eng an den Körper zieht? In dieser Führung für Schulklassen, speziel für Mittelschüler, werden die Themen Kräfte und ihre Messung, Gravitation, einfache Maschinen, Flaschenzug und die Goldene Regel der Mechanik, Arbeit, Reibung und Hebelgesetz handlungsorientiert vermittelt.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 90 Minuten
Geeignet für 7. Klasse Mittelschule
Für Schüler im Alter von 13 bis 14 Jahren

Wie entsteht ein Blitz? Wie funktioniert ein Kompass?

Im Deutschen Museum, können in der Abteilung "Elektrizität und Magnetismus" die Schülerinnen und Schüler spielerisch die ersten technischen Grundlagen unseres heutigen Lebens erfahren. Einfache Experimente zeigen die Anfänge der Elektrizität, die Erzeugung und Nutzung von elektrischem Strom sowie die Verbindung zum Magnetismus und zum Elektromagneten. Dabei werden auch Naturphänomene wie der Blitz und der Erdmagnetismus erklärt. Im praktischen Teil fertigt jeder Schüler seinen eigenen Kompass an.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 120 Minuten
Geeignet für GS, GY, MS, RS, Sonst.
Für Schüler im Alter von 6 bis 21 Jahren

Elektrizität und Magnetismus

Ohne Elektrizität und Magnetismus wäre unser heutiges Leben kaum noch vorstellbar. Den Schüler und Schülerinnen werden bei einer Klassenfahrt nach München im Deutschen Museum bei dieser Führung viele grundlegende Experimente zum Elektromagnetismus und zu seinen Anwendungen vorgestellt - natürlich zum Ausprobieren. Weitere Themen sind u. a. Galvanometer zum Messen elektrischer Ströme, elektromagnetische Induktion, ohne die es z. B. keine Elektromotoren gäbe. Je nach Jahrgangsstufe und Vorkenntnissen werden unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt. Bei der praktischen Arbeit in der 150-minütigen Veranstaltung wird die Schulklasse einen Elektromotor anfertigen.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 150 Minuten
Geeignet für Jgst. 6-10 BS, GY, MS, RS, Sonst.
Für Schüler im Alter von 12 bis 21 Jahren

Mittelschulprogramm: Umgang mit Elektrizität für die 7. Klasse

Warum "stehen die Haare zu Berge", wenn wir mit einem Luftballon daran reiben? Und seit wann kennt man die Elektrizität? In Anlehnung an den Lehrplan wird der Schulklasse bei dieser Veranstaltung die Themen: statische Elektrizität, Faraday'scher Käfig, Blitze, Messen von Stromstärke und Spannung, Widerstände, Wirkungen des elektrischen Stroms behandeln. Im praktischen Teil der Veranstaltung werden die Schüler und Schülerinnen Strom, Spannung und Widerstand unter verschiedenen Bedingungen messen.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 120 Minuten
Geeignet für Für Jgst. 7 Mittelschule
Für Schüler im Alter von 13 bis 15 Jahren

Mittelschulprogramm: Elektrizität für die 8. Klasse

Wie funktioniert der Dynamo am Fahrrad? Und wieso braucht mein Handy eine Antenne? In der Physik-Abteilung des Deutschen Museums werden den Schulklassen die Themen: Stabmagnete, Elementarmagnete, Magnetfelder, Elektromagnete, elektromagnetische Induktion, Gleichstrommotor, Generator und Transformator anschaulich dargestellt. Bei der praktischen Arbeit werden die Schüler und Schülerin einen einfachen Elektromotor anfertigen.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 120 Minuten
Geeignet für Für Jgst. 8 Mittelschule
Für Schüler im Alter von 14 bis 17 Jahren

Mittelschulprogramm: Unser Sonnensystem

Bei der Klassenfahrt nach München kann die Schulklasse das Sonnensystem auf interessante Weise kennenlernen. Woher wissen wir, dass die Erde sich um die Sonne dreht? Wie viele Sonnen gibt es? In Anlehnung an den Lehrplan der Schulklasse werden die Kugelgestalt der Erde und unseres Mondes und ihre Stellung im Sonnensystem, Entstehung von Tag und Nacht, die weiteren Planeten unseres Sonnensystems und die Sonne behandelt. Im Praxisteil können die Schülerinnen und Schüler eine drehbare Sternenkarte angefertigen.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 120 Minuten
Geeignet für Bis inkl. Jgst. 5 GS, GY, RS, Sonst.
Für Schüler im Alter von 6 bis 12 Jahren

Mathe ganz anders

Im Deutschen Museum lässt sich Mathematik auf vielfältige Weise "be-greifen": Ausprobieren, Beobachten und Nachdenken führen zu mathematischen Erkenntnissen z. B. über Zahlenwertsysteme, Proportionalität, zentrische Streckung, ... Die Schüler der Klassenfahrt begeben sich auf die Spurensuche nach den mathematischen Ideen hinter verschiedensten Rechen-, Mess- und Zeichengeräten. Im Mathematischen Kabinett entdeckt die Schulklasse Mathematik in der Kunst und treten ein in das Reich der Zahlen, der Kombinationen, der ebenen und räumlichen Figuren. Im Anschluss testen die Schüler selbst verschiedene Rechengeräte und wenden in praktischer Arbeit Mathematik spielerisch an. Die Vertiefung und die Schwerpunkte werden je nach Jahrgangsstufe und Schulart angepasst. In der 150-minütigen Veranstaltung werden durch eine erweiterte selbsttätige Arbeit der Schülerinnen und Schüler die Lerninhalte intensiver gesichert.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 120 Minuten
Geeignet für Ab Jgst. 5-10, GY, MS, RS
Für Schüler im Alter von 10 bis 16 Jahren

Wie viel Uhr ist es? Sonnenuhren und andere Zeitmesser

Bei einer Klassenfahrt nach München, kann die Schulklasse sich einen Überblick über die Vielfalt der Uhren im Laufe der Jahrhunderte verschaffen. Dies erfolgt in der Abteilung "Zeitmessung" im Deutschen Museum. Aus dieser Vielfalt lernen die Schülerinnen und Schüler Wasser-, Sand-, Feuer- und Räderuhren kennen. Themenschwerpunkt sind jedoch die Sonnenuhren, deren Prinzip in anschaulicher Weise erläutert wird. Nach einem Besuch im Sonnenuhrengarten kann jeder Schüler und jede Schülerin seine eigene Sonnenuhr herstellen.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 120 Minuten
Geeignet für Bis inkl. Jgst. 5 GS, GY, RS, MS, Sonst.
Für Schüler im Alter von 6 bis 12 Jahren

Die Zelle - der Grundbaustein der Lebewesen

Im "Zellwald" des Deutschen Museums betrachtet die Schulklasse die verschiedenen Formen von Zellen und ihre Aufgaben im Körper. Anschließend lernen die Schüler und Schülerinnen in der begehbaren Zelle in der Pharmazieabteilung auf anschauliche Weise verschiedene Zellbestandteile, wie das Mitochondrium, das endoplasmatische Retikulum und den Zellkern kennen. Der Zellstoffwechsel und der Aufbau der Proteine werden handlungsorientiert vermittelt. Weitere Themen sind Infektionskrankheiten und wie man sich vor Bakterien und Viren schützen kann.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 90 Minuten
Geeignet für GY, RS
Für Schüler im Alter von 10 bis 18 Jahren

Mittelschulprogramm: Reise in den Mikrokosmos: Die Zelle

Aus wie vielen Zellen besteht unser Körper und wie sehen diese Zellen aus? Im "Zellwald" des Deutschen Museums betrachten die Schüler und Schülerinnen der Klassenfahrt, die verschiedenen Formen von Zellen und ihre Aufgaben im Körper. In der begehbaren Zelle in der Pharmazieabteilung schaut die Schulklasse sich an, welche Bestandteile darin zu finden sind. Dabei werden folgende Fragen beantwortet: Warum sehen wir unseren Eltern ähnlich? Und was passiert, wenn wir einen Sonnenbrand bekommen? Der Zellstoffwechsel wird handlungsorientiert vermittelt. Weitere Themen sind die Entstehung von Krebs, Infektionskrankheiten und wie man sich vor Bakterien und Viren schützen kann.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 120 Minuten
Geeignet für Für Jgst. 9 und 10 Mittelschule
Für Schüler im Alter von 15 bis 17 Jahren

"... das Salz ein jeder nötig hat!"

Die Geschichte des Salzes, eines für die Menschen lebensnotwendigen Minerals, führt die Schüler bei der Klassenfahrt zu Solequellen und in die Tiefe der Bergwerke zu unterschiedlichen Verfahren der Salzgewinnung im Deutschen Museums. In der 120-minütigen Veranstaltung können die Schülerinnen und Schüler anschließend aus bayerischem Gebirgsgestein selbst Salz gewinnen und im eigenständigen Laborversuch Eigenschaften und Bedeutung des Salzes kennenlernen.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 120 Minuten
Geeignet für Jgst. 3-7 GS, GY, MS, RS, Sonst.
Für Schüler im Alter von 9 bis 15 Jahren

Telekommunikation - vom Rauchzeichen zur SMS

Botschaften über große Entfernungen zu senden und zu empfangen, war ein altes technisches Problem.Schülerinnen und Schüler erlernen wie es die Indianer oder die Menschen in der Antike lösten. Wie funktionierte das Fernmeldenetz zur Zeit Napoleons? Anhand ausgewählter Exponate, Kurzvideos und Compu-tersimulationen werden die Fragen der Schulklasse erörtert und Themen wie das Telegramm des Mathematikers Gauß über die Dächer Göttingens, das erste Transatlantikkabel und die Anfänge von Telefon, Radio und Fernsehen besprochen. Auch die Frage "Wie funktionieren Handy, E-Mail und Internet?" wird beantwortet.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 60 Minuten
Geeignet für BS, GY, RS, Sonst.
Für Schüler im Alter von 11 bis 21 Jahren

Spannung mit Strom

Warum "stehen die Haare zu Berge", wenn wir mit einem Luftballon daran reiben? Und seit wann kennt man die Elektrizität? In der Physikabteilung des Deutschen Museums beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit den Themen: statische Elektrizität, Faraday'scher Käfig, Blitze, Messen von Stromstärke und Spannung, Widerstände, Wirkungen des elektrischen Stroms. Im praktischen Teil der Veranstaltung werden Strom, Spannung und Widerstand unter verschiedenen Bedingungen gemessen.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 120 Minuten
Geeignet für RS , GYM;
Für Schüler im Alter von 12 bis 18 Jahren

Schiff ahoi! - Was treibt Schiffe über das Meer?

Hier lernt die Schulklasse einer Klassenfahrt: Wie fahren Schiffe übers Meer? Was treibt sie an? In der Ausstellung des Deutschen Museums werden verschiedene Antriebsformen genauer betrachtet. Was ist eine Guffa? Wie steuert man eine Gondel? Wie viel Kohle brauchten die ersten Dampfschiffe? Wer benutzte die ersten Segelschiffe? Diesen und noch vielen weiteren Fragen gehen die Schülerinnen und Schüler auf den Grund. Anschließend baut jeder Schüler ein einfaches Boot.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 120 Minuten
Geeignet für Jgst. 2-5, GS, GY, MS, RS, Sonst.
Für Schüler im Alter von 10 bis 13 Jahren

Nur Fliegen ist schöner!

Vögel, Pflanzensamen und Insekten fliegen scheinbar mühelos durch die Luft, der Mensch dagegen muss dafür einen enormen technischen Aufwand betreiben. In der Luftfahrthalle gehen die Schülerinnen und Schüler der Klassenfahrt den Fragen nach: Was bedeutet Fliegen? Wie fliegt etwas? Oder wie kann etwas zum Fliegen gebracht werden?

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 120 Minuten
Geeignet für GS, Sonst.
Für Schüler im Alter von 7 bis 12 Jahren

Höhlenfeuer und Steinzeitwerkstatt - die Altamira-Höhlle entdecken

Die Altamira-Höhle in Nordspanien ist eine der schönsten Höhlen mit Malereien aus der Steinzeit, die bisher entdeckt wurde. Um die jahrtausendealte Kunst zu schützen, ist sie heute für das Publikum gesperrt. Dem Deutschen Museum gelang es, die erste Kopie einer steinzeitlichen Höhle anzufertigen. Bei ihrem Besuch können sich die Schülerinnen und Schüler u. a. mit den Fragen auseinandersetzen: Wie kommt die Höhle ins Museum? Was sagen die Malereien in der Höhle? Welche Werkzeuge hatten die Menschen damals? Wie haben sie die Farben an die Wand gebracht? Zusätzlich zur Erkundung der Höhle kann die Schulklasse der Klassenfahrt selbst Weidenpinsel herstellen, mit Ockerfarben auf Steine und Rinden malen und mit Bildern oder Worten Geschichten erzählen.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 120 Minuten
Geeignet für Jgst. bis inkl. 6, GS, GY, MS, RS, Sonst.
Für Schüler im Alter von 7 bis 12 Jahren

Druckwerkstatt - Zur Geschichte des Schreibens und Druckens

Der Mönch in der Schreibstube und die Druckwerkstatt verdeutlichen den Wandel, den Gutenberg mit seiner Erfindung des Buchdrucks zwischen 1440 und 1450 eingeleitet hat. Die Schülerinnen und Schüler erhalten in der Ausstellung Drucktechnik einen Einblick, wie Bücher in der Schreibstube entstanden und wie sich die Techniken des Druckens im Laufe der Jahrhunderte verändert haben. Bis Jgst. 7 können die Schulklassen verschiedene Druckverfahren wie Hochdruck, Tiefdruck und Siebdruck ausprobieren. Schüler ab Jgst. 7 können sie selbst mit Lettern kleine Sätze setzen und drucken. Unter Einsatz von typischen Setz-Werkzeugen wie Winkelhaken, Setzschiff und Kolumnenschnur können die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe bzw. Berufsschulen handcolorierte Postkarten mit einer original 28-Punkt-Schrift bedrucken.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 120 Minuten
Geeignet für BS, GS, GY, MS, RS, Sonst., Jgst. 2-12
Für Schüler im Alter von 8 bis 20 Jahren

Gesundheit - In der Ausstellung Pharmazie

Die Schülerinnen und Schüler der Klassenfahrt erhalten Informationen über Aufbau und Funktion von Herz und Lunge als zentrale Organe des menschlichen Körpers. Zudem werden Krankheiten dieser Organe, Therapiemöglichkeiten und Prävention behandelt. In diesem geführten Programm wechseln sich angeleitetes, selbstständiges Erkunden in der Ausstellung, Erläuterungen schwieriger Sachverhalte und eigene medizinische Messungen ab.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 120 Minuten
Geeignet für Für Jgst. 5-8, MS
Für Schüler im Alter von 10 bis 16 Jahren

Von der Handarbeit zur Maschinenarbeit - Die Abteilung Werkzeugmaschinen

Welches Werkzeug benutzten die Ägypter, um ein Loch zu bohren? Welches dein Urgroßvater? Welches ein Handwerker heute? Wie sich Arbeitsprozesse verändert haben, können die Schülerinnen und Schüler bei der Klassenfahrt im Deutschen Museum selbst entdecken: Die Ausstellung Werkzeugmaschinen zeigt die Geschichte vom Fiedelbohrer bis zu modernen computergesteuerten Maschinen und vermittelt einen Eindruck von den Arbeitsbedingungen.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 120 Minuten
Geeignet für Jgst. 3-5, GS, MS, Sonst.
Für Schüler im Alter von 8 bis 12 Jahren

Licht an! Im Reich von Licht und Schatten

Licht lässt Pflanzen wachsen, Farben leuchten und macht Dinge sichtbar. Aber was ist das eigentlich: Licht? In der Abteilung Optik des Deutschen Museums können die Schülerinnen und Schüler herausfinden, wie sich Licht ausbreitet und wie man es streuen und bündeln kann. Darüber hinaus geht es um Licht und Farbe, optische Geräte im Alltag, das menschliche Auge und optische Täuschungen. Zusätzlich können die Schulklassen selbst noch einige Experimente mit Licht durchführen.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 120 Minuten
Geeignet für Jugst. 3-8, GS, GY, MS, RS, Sonst.
Für Schüler im Alter von 10 bis 16 Jahren

Energie und Klima - wird uns die Energie ausgehen?

Die Schülerinnen und Schüler erfahren, welche Energien wir heute nutzen, wie und warum sich unser Energiebedarf verändert hat. Wie hängen Energiebedarf und -nutzung mit der Klimaerwärmung zusammen? Was sind erneuerbare Energien, was sind fossile Energieträger? Wie beeinflussen sie jeweils den Kohlendioxidgehalt der Atmosphäre? Die Schulklasse diskutiert, wie die Zukunft unserer Energieversorgung aussehen kann und was wir z. B. tun können, um Energie zu sparen. Mit einem von Deutschen Museum erstellten Energiequiz werden die gewonnenen Informationen zusammengefasst.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 120 Minuten
Geeignet für Jgst. 7-12, GY, MS, RS,
Für Schüler im Alter von 13 bis 18 Jahren

Energieformen und ihre Nutzung

Der Rundgang des Museums-Guide führt zuerst zu den historischen Kraftmaschinen, wie Muskelkraftmaschinen, Wasserrädern, Windrädern und Dampfmaschinen. Schülerinnen und Schüler lernen wie hat sich der Energiebedarf entwickelt, welche Lösungen wurden gefunden? Woher kommt unsere Energie heute? Wie viel Energie verbrauchen wir, und wie können wir auch in Zukunft unseren Energiebedarf decken?

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 120 Minuten
Geeignet für Jgst. 7-10, MS, GY, RS
Für Schüler im Alter von 12 bis 16 Jahren

Stoffe im Alltag

Metalle und Papier: Im Alltag benutzen wir viele Stoffe, ohne nachzudenken, woher sie kommen. Das Programm vermittelt Einblicke, die zugleich das Bewusstsein für einen nachhaltigen Umgang mit Alltagsstoffen schärfen: Die Schulklasse erkundet, wie Metalle gewonnen und wozu sie verarbeitet werden und lernen verschiedene Eigenschaften von Metallen kennen. In der Papierausstellung wird anschaulich, wie viele Ressourcen bei der Herstellung verwendet werden: Nicht nur Holz, sondern auch Wasser und Energie. Deutlich wird auch, dass Recycling hilft, unsere Ressourcen zu schonen. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten sich spielerisch in Gruppen verschiedene Möglichkeiten für einen verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Ressourcen. Dazu gehören auch die Entsorgung und das Recycling.

Maximale Gruppengröße: 20 Personen
Dauer etwa 120 Minuten
Geeignet für Jgst. 7-10, MS, GY, RS
Für Schüler im Alter von 13 bis 16 Jahren

Finde die Klassenreisen,
die mit diesem Reisebaustein verknüpft sind:

 
© 2019 Reisebüro Kugeleis ›Lisa‹ By Visual Design Dresden, 2015